Kunst

 

Komödie von Yasmina Reza

 

Serge, Marc und Ivan verbindet eine geradezu klassische Männerfreundschaft. Doch schiebt sich etwas zwischen diese Freunde. Serge kauft ein Gemälde von etwa ein Meter sechzig auf ein Meter zwanzig, ganz in Weiß. Serge ist stolz auf seine Errungenschaft. Sein Freund Marc ist der Erste, der das Meisterwerk begutachten darf. Sein Kommentar: "Hast Du für diese Scheiße wirklich zweihunderttausend Franc bezahlt?" In ihrer Uneinigkeit stürzen sich Serge und Marc auf Ivan, den Dritten im Bunde.

Der Kauf eines abstrakten Gemäldes liefert in dieser Komödie den Anlass für die tiefsinnige Betrachtung einer Männerfreundschaft. In den Dialogen zwischen den drei ausgeprägten Charakteren zeigt sich ebenso viel Humor wie Hintersinn. Der Zuschauer erfährt, wie Freundschaft nicht durch offenkundige Wichtigkeiten, sondern durch scheinbare Nebensächlichkeiten bestimmt wird, wie ein unbedacht hingeworfener Kommentar als Kriegserklärung aufgefasst und wie eine Bagatelle zur Affäre werden kann.

 

weiter zu Mitwirkende     zurück zu Archiv 2001