Bunbury oder Von der Notwendigkeit Ernst zu sein

 

Die von Marius von Mayenburg neu übersetzte Komödie gehört zu den erfolgreichsten und meistgespielten Stücken Wildes, in der die High Society ihr Fett abbekommt.

 

Die Lebemänner Algernon und Jack erfinden zwei Alibibiografien, um ihren Vergnügungen unbehelligt nachgehen zu können. Zunächst erfindet Algernon den kranken Freund namens Bunbury, um aufs Land fahren zu können, während Jack sich seinen Bruder Ernst ausdenkt, um Gründe zu haben, in die Stadt zu fahren. Doch die Dinge werden komplizierter, als sich Jack alias Ernst in der Stadt in Algernons Cousine Gwendoline verliebt und Algernon als Jacks Bruder Ernst Gefallen an Cecily auf dem Land findet. Die Widersprüche verstricken sich zunehmend und das Verwechslungsspiel nimmt seinen Lauf. (henschel SCHAUSPIEL)

 

weiter zu Mitwirkende    zurück zu Archiv 2015