Die Wunderübung

Joanas und Valentins Ehe hat ihren absoluten Tiefpunkt erreicht: Die temperamentvolle Historikerin lässt ihren Mann kaum noch zu Wort kommen, wofür sich der verschlossene Luftfahrt-Ingenieur mit Gefühlskälte rächt. Von der Verliebtheit aus der Kennenlernphase ist nicht mehr viel übrig geblieben. Die Kommunikation der beiden besteht nur noch aus Streitigkeiten.
Die letzte Rettung: Eine Paartherapie. Doch die Versuche des Paartherapeuten, zwischen dem streitsüchtigen Paar zu vermitteln, sind nicht gerade von Erfolg gekrönt. Joana weiß immer schon vorher, was ihr Ehemann sagen will und Valentin sieht keinen Grund für Veränderung. Doch nicht nur das Paar hat Probleme – auch der Therapeut scheint in Schwierigkeiten zu stecken.
Ein ebenso gefühlvolles wie bissiges Porträt eines Paares mit pointierten Dialogen und überraschenden Wendungen. Die Wunderübung ist eine Komödie der feinen Zwischentöne im Kanon der Gefühle.
Der Autor ist vom Fach: Daniel Glattauer hat eine Ausbildung zum psychosozialen Berater absolviert. Seine Beobachtungen aus Gruppen- und Einzelsitzungen sind unverkennbar in
das Stück eingeflossen.

 

zu Mitwirkende

zurück zu Spielplan