Die Hermannsschlacht

 

Ein Stück von Klaus Pieper und Uli Bree

 

In einem Theater soll "Hermannsschlacht" gegeben werden. Einer der Statisten, die das Heer darstellen sollen, kommt in seiner Rüstung auf die Bühne. Er findet sich allein, keiner der anderen Darsteller ist anwesend. Es beginnt ein verlegener Dialog mit dem Publikum, der zur abendfüllenden Satire wird.

 

weiter zu Mitwirkende     zurück zu Archiv 1999